Liebe Kollegin, lieber Kollege,

zum heutigen Tag des Ehrenamtes möchte ich mich recht herzlich für deine Unterstützung und Hilfe in den vergangenen Wochen und Monaten bedanken. Ohne dein Engagement und das deiner Mitglieder in den Kreis- und Regionalverbänden würden wir nicht als landesweit anerkannter und beachteter Landesverband da stehen. Auch bundesweit sind wir als VBE Sachsen-Anhalt in und von den anderen Bundesländern ge- und beachtet.

Außerdem möchte ich dir auf diesem Weg auch den Dank unseres Bundesvorsitzenden Udo Beckmann übermitteln:

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

der Verband Bildung und Erziehung steht in den Ländern und im Bund für ein chancen- und bildungsgerechtes Bildungssystem mit bestmöglichen Bedingungen für das pädagogische Personal, damit die individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler gelingt. Dafür kämpfen wir.

Wir kämpfen, wenn wir schon vor Schulbeginn am Laptop sitzen, um E-Mails zu senden. Wir kämpfen, wenn wir in der Mittagspause Pressemeldungen freigeben. Wir kämpfen, wenn wir bis in die Nacht am Schreibtisch sitzen. Schnell wird dieses Engagement zur Gewohnheit. Doch es ist mir wichtig zu betonen, dass es das nicht ist. Es ist ganz und gar nicht gewöhnlich. Ihr Engagement ist etwas Besonderes. Und es macht diesen, unseren Verband, zu dem, der er ist: die zweitgrößte Lehrergewerkschaft in Deutschland, die größte Fachgewerkschaft im dbb beamtenbund und tarifunion und eine starke Vertretung in den Bundesländern.

Heute, am Tag des Ehrenamts, möchte ich Ihnen persönlich für Ihren Einsatz danken. Dafür, dass Sie jeden Tag wieder kämpfen und dafür, dass Sie Ihre Zeit für den VBE im Land und im Bund einsetzen. Ich wünsche Ihnen, dass Sie hierbei stets das richtige Maß finden und auch wissen, wann Sie sich schonen und neue Kräfte sammeln müssen.

Herzlichen Dank und beste Grüße

Udo Beckmann

Bundesvorsitzender des Verbandes Bildung und Erziehung

Mit freundlichen Grüßen

Torsten Wahl

Verband Bildung und Erziehung
Landesverband Sachsen-Anhalt
– Landesvorsitzender –