In mehreren Orten Sachsen-Anhalts fanden heute verschiedene Aktionen, „aktive Mittagspausen“, im Rahmen der aktuellen Einkommensrunde 2019 statt. In Halle unterstützten Mitglieder des VBE Sachsen-Anhalt die vom dbb sachsen-anhalt und von der DVG organsierte „aktive Mittagspause“.

Nach dem Auftakt der Tarifrunde am 21. Januar 2019 in Berlin sind weitere Verhandlungen am 06./07.02.2019 sowie 28.02./01.03.2019 in Potsdam vereinbart.

Die Kernforderungen des dbb sind:

•  Erhöhung der Tabellenentgelte um 6 Prozent, mindestens 200 Euro
•  Erhöhung der Ausbildungs- und Praktikantenentgelte um 100 Euro
•  Erhöhung der Pflegetabelle zusätzlich um 300 Euro
•  Wiederinkraftsetzung der Vorschrift zur Übernahme von Auszubildenden
•  Schaffung von Regelungen über die Ausbildungsbedingungen von Studierenden in ausbildungs-/praxisintegrierten dualen Studiengängen