Login

Bildungskonvent für das Land Sachsen-Anhalt

Der Landtag von Sachsen-Anhalt hat auf seiner 13. Sitzung am 15.Dezember 2006 die Einrichtung eines Bildungskonvents beschlossen.

Sein Ziel ist entsprechend des Koalitionsvertrages klar und deutlich umrissen.  Für seine ersten inhaltlichen Aufgaben wurden die Grundlagen durch das Podium Bildung gelegt. Dazu heißt es im Beschluss des Landtages:

 „Die Empfehlungen des Bildungskonvents sollen Bezug nehmen auf folgende Schwerpunkte:

  1. Innere Schulreform und Qualitätsentwicklung
  • Entwicklung der Eigenständigkeit allgemein bildender und berufsbildender Schulen,
  • Evaluation der schulischen Arbeit und Schulprogrammarbeit,
  • Entfaltung der Unterrichtsqualität (Rahmenrichtlinien, Lehrpläne, Unterrichtsmethoden, Erziehungsauftrag),
  • Öffnung der Schule nach außen.
  1. Verbesserung der Bildungschancen
  • Zugang zur Bildung und soziale Determination,
  • frühkindliche Bildung und Förderung,
  • wirksame Maßnahmen zur Senkung der Quote von Schulabgängern ohne Abschluss,
  • Reduzierung des Anteils von Schülern an Förderschulen,
  • Erhöhung der Studierquote durch die Schaffung zusätzlicher Möglichkeiten zur Erlangung einer Hochschulzugangsberechtigung.
  1. Schulentwicklungsplanung
  • Demografie, Schulgrößen, Kooperationsformen und Schülerbeförderung,
  • Perspektiven berufsbildender Schulen.
  1. Schulstruktur
  • Durchlässigkeit zwischen den Schulformen,
  • Etablierung eines Systems der individuellen Förderung,
  • Vorstellung und Bewertung von Modellen und Konzepten zur Dauer der gemeinsamen Schulzeit von Schülerinnen und Schülern.“

Für die Umsetzung der Handlungsempfehlung „Fördern und Fordern“ haben die im Bildungskonvent vertretenen Gewerkschaften VBE und GEW eine gemeinsame Erklärung beraten und verabschiedet. Diese wurde am 18.05.2009 den Vertretern der Landtagsparteien und Ministern übergeben.

Mit der Abschlussitzung am 21.06.2010 stellte der Bildungskonvent seine Arbeit ein. Die Ergebnisse, allen voran die Handlungsempfehlungen, wurden dem Landtag übergeben.

        T. Wahl,
Mitglied im Bildungskonvent
  StartseiteSitemapKontaktDruckansicht